ENTWICKLUNGSPROGRAMM

GRÜNDUNG

Am 26. Oktober 2011 wurde Stichting Leeuw gegründet. Die Stiftung ist bei der Industrie- und Handelskammer Nordwest-Holland mit Nummer 53857836 registriert.  Die Stiftung wurde für gemeinnützige Zwecke und für Projekte betreffend der Pflege und dem Auffang von Raubtieren und dem Auswildern von Raubtieren in ihr Herkunftsland gegründet. Die Stiftung hat keine Gewinnabsichten. Die Stiftung wurde aus Verantwortungsgefühl gegenüber Menschen, Tieren und unserer Umwelt gegründet. Die Stiftung möchte hierzu durch Ihren Einsatz für katzenartige Raubtiere beitragen. Tiger, Löwen und andere Katzenartige sind überall auf der Welt ernsthaft bedroht. Für diese Tiere, die aus Zirkussen oder Tierparks kommen, gibt es keine guten Unterkünfte, wo sie ihren wohlverdienten Lebensabend verbringen können. Allgemein fehlt es auch an Rückkehrmöglichkeiten in die freie Natur oder in große Naturparks in den Herkunftsländern.

 ZIELE DER STIFTUNG

Die Ziele der Stiftung konform den Statuten sind:

  1. Das Wohlergehen von Raubtieren in und außerhalb der Niederlande nachhaltig zu verbessern.
  2. Arbeiten zugunsten- oder Unterstützung bieten bzw. Ausführen von Projekten allgemeiner Gesellschaftlicher Belange mit ideeller und sozialer Reichweite.
  3. Alles was einen direkten oder indirekten Bezug hierzu hat oder diesem dienen kann, im weitesten Sinne.

Stichting Leeuw möchte sich für die Katzenartigen dieser Welt einsetzen. In Anna Paulowna wurde eine große Auffangstation erbaut, in der Katzen aufgefangen und gezüchtet werden können. Dies sollte jedoch nicht die letzte Station für diese Tiere sein. Stichting Leeuw ist damit beschäftigt, große Tierparks in den Herkunftsländern zu realisieren wo diese Tiere Ihren Lebensabend verbringen können. Ziel ist es, die reinrassigen Tiere wieder in die Wildnis zurückzubringen und die anderen Tiere in großen, umzäunten Parks leben zu lassen.

Um die Tiere auf Ihr Leben in der (Halb-) Wildnis vorzubereiten, wird ein Jagdsimulator entwickelt, der den Tieren lehren soll, hinter Ihrem Essen herzujagen. Stichting Leeuw ist mit der Realisierung dieses Projektes beschäftigt, welches neben einer verbesserten Kondition und dem Stimulieren des Jagdinstinktes auch eine Verbesserung der Lebensqualität für die Tiere in Gefangenschaft bedeuten wird.

Besucher sind in unserer Auffangstation auf Landgoed Hoenderdaell herzlich willkommen.

VORSTAND UND ORGANISATION

Die Stiftung wird konform der Statuten geleitet und verwaltet.

Der Vorstand besteht aus folgenden Personen:

Pieter Hendrikus Kruijff, Vorstand
Mr. Robert-Jan Zagt, Sekretär
Adrianus Marinus Roecoert, Schatzmeister

Herr Kruijff ist außerdem Vorsitzender der Stichting Landgoed Hoenderdaell. Diese Stiftung betreibt ein Landgut mit Tierpark in Anna Paulowna und bietet außerdem der Stichting Leeuw Unterkunft.

Herr Zagt ist Rechtsberater und Finanzplaner und der Firma Cap Finlex angeschlossen.

Herr Roecoert ist registrierter Buchhalter und war jahrelang Partner bei HLB Schippers Accountants.

Jedes der Vorstandsmitglieder hat in seinem Sachgebiet viel Erfahrung. Die Vorstandsmitglieder sind unbezahlt und haben keine Familienbeziehungen. Die Vorstandsmitglieder können nicht selbstständig über das Geld der Stiftung verfügen.

AKTIVITÄTEN, PLÄNE UND (FORTLAUFENDE) PROJEKTE 2012-2017

Im Rahmen der Zielsetzung der Stiftung wurden folgende Projekte gestartet:

  1. Sibirische Tiger in Ost-Russland

Der Vorstand von Stichting Leeuw legte Kontakt in ost-Russland und führt Gespräche über die Realisierung eines großen Parks für die Sibirischen Tiger der Stichting Leeuw.

  1. Bengalische Tiger in Indien

Stichting Leeuw hat eine Vereinbarung mit einer der einflussreichsten Familien in Indien getroffen, denen die Bengalischen Tiger am Herzen liegen. Sobald die ersten reinrassigen Bengalischen Tiger in Ihre natürliche Umgebung in Indien ausgewildert werden können,  wird dort ein Park von 500 Hektar eingerichtet.

  1. Südafrika

Stichting Leeuw hat erste Kontakt in Südafrika um möglich mit lokalen Parks zusammenzuarbeiten. Es wurde bereits ein Besuch eines der Vorstandsmitglieder von Stichting Leeuw geplant, um mit Beratern dort die mögliche Zusammenarbeit weiter auszuarbeiten.

  1. Anna Paulowna

Training und Auffang mehrerer älterer und junger Katzenartigen aus Europäischen Tierparks und Zirkussen.

MITTEL DER STIFTUNG

Die Stiftung erhält Ihre Einnahmen durch Schenkungen, Erbschaften, Vermächtnissen, Zuschüssen und Spenden.

Sponsoring (adoptie)

Auf der Homepage www.stichtingleeuw.nl kann man durch eine monatliche Spende ein Tier adoptieren. Als Dankeschön werden die Sponsoren regelmäßig über die Tiere auf dem Laufenden gehalten. Der Sponsor bekommt eine Spendenquittung, bekommt die Möglichkeit, die Unterkünfte auf Landgoed Hoenderdaell zu besuchen und  kann das Tier jährlich (mit 2 Personen) besuchen.

Ausgaben

Spenden werden für folgende Kosten und Investierungen benutzt:

  • Die tägliche Pflege der Tiere in der Auffangstation von Stichting Leeuw
  • Der Auffang von Tieren in Not inklusive Transport, Medikamente, Unterstützung vor Ort, etc.
  • Das Zurückbringen von Tiere in die (Halb-) Wildnis.
  • Wissenschaftliche Untersuchungen der Tiere bei Stichting Leeuw.
  • Edukative Projekte.

HAUSHALTSPLANUNG

Die Stiftung stellt jährlich eine Haushaltsplanung für die zu erwartenden Projekte im betreffenden Jahr auf.

INFORMATIONEN UND WERBUNG

Die Stiftung möchte mittels ihrer Homepage www.stichtingleeuw.nl die Besucher, Sponsoren und Interessierten über die Arbeit und  die Aktivitäten auf dem Laufenden halten. Hierdurch fördert die Stiftung auch eine transparente Arbeitsweise.

ANPASSUNG DES ENTWICKLUNGSPROGRAMMS

Falls es durch aktuelle oder neue Entwicklungen notwendig sein sollte, wird dieses Entwicklungsprogramm angepasst.

Aufgestellt im Januar 2013 in Anna Paulowna

Vorstand Stichting Leuuw

 

Van Ewijckskade 1b
1761 JA  Anna Paulowna
T 0223-531388

W www.stichtingleeuw.nl
E info@stichtingleeuw.nl