DIE ORGANISATION

Am 26. Oktober 2011 wurde Stichting Leeuw durch P.H. Kruijff (Vorsitzender), A.M. Roeocoert (Schatzmeister) und R.J. Zagt (Sekretär) gegründet. Dies sind auch die Vorstandsmitglieder.

Die tägliche Leitung geschieht durch R.P.M. Kruijff. Keiner der Vorsitzenden der Stichting Leeuw erhält ein Gehalt oder eine Vergütung für Ihren Einsatz.

Die Vorsitzenden lassen sich von Spezialisten auf dem Gebiet der Haltung und Auswilderung großer katzenartiger Raubtiere beraten. (Der Satzungszweck der Stichting Leeuw ist der Auffang und die Versorgung von Raubtieren sowie die Auswilderung von Raubtieren in ihren ursprünglichen Lebensraum. Alternativ siehe 1.)

Die Ziele der Stiftung sind:

  1. Das Wohlergehen von Raubtieren in und außerhalb der Niederlande nachhaltig zu verbessern.
  2. Arbeiten zugunsten- oder Unterstützung bieten bzw. Ausführen von Projekten allgemeiner Gesellschaftlicher Belange mit ideeller und sozialer Reichweite.
  3. Alles was einen direkten oder indirekten Bezug hierzu hat oder diesem dienen kann, im weitesten Sinne.

Die Stiftung versucht Ihre Ziele unter anderem durch Folgendes zu erreichen:

  1. Auffang und Versorgung an Raubtiere in Not zu bieten, besonders aber nicht ausschließend an Tiere welche generationenlang in  Europe gezüchtet wurden.
  2. Die Auswilderung von Raubtieren in ihren ursprünglichen Lebensraum.
  3. Zusammenarbeiten zu schließen um dieses Ziel zu erreichen.
  4. Regeländerungen bei der Regierung zu erreichen.
  5. Präventive und edukative Aufklärungsarbeit leisten.

Die Stiftung erzielt keinen Gewinn und hat seit 26. August 2011 Ihren ANBI Status (Gemeinnütziger Verein).

Die Stiftung bekommt Ihre Mittel durch:

  • Schenkungen, Erbschaften, Nachlässen
  • Zuschüssen und Spenden
  • Alle anderen Einkünfte

KvK Nr. 53857836

RSIN Nummer 851046411

ANBI-logo